Ehrennadel für Musikkollegen Johann Minihuber

Unser ehemaliger Kapellmeister und langjähriger musikalischer Leiter Johann Minihuber wurde mit der Ehrennadel der Gemeinde Krenglbach geehrt. Hans hat sich nach seinen 10 Jahren erfolgreicher Kapellmeistertätigkeit (1990 bis 2000) nicht in den „Ruhestand“ zurückgezogen, sondern zeichnet weiterhin für zahlreiche konzertante  kirchliche Ausrückungen verantwortlich. Ein äußerst wichtiger Beitrag von Hans war die Initiierung der „Musikinitiative“, die seit 2010 den musikalischen Nachwuchs im Kindergarten und in der Volksschule fördert.

Wir freuen uns über diese Auszeichnung eines Musikers, die auch den hohen Stellenwert der Musik in der Gemeinde betont. Vielen Dank an dich Hans für deinen hohen Einsatz und dein Engagement für die Musik und danke auch an deine Frau Margit für die Unterstützung!

20 90
Veröffentlicht unter Uncategorized

Ausgezeichneten Erfolg bei der Marschwertung

Das harte Training hat sich ausgezahlt! Nach einigen Jahren der „Durststrecke“ haben wir wieder einen ausgezeichneten Erfolg bei der diesjährigen Marschwertung in Eberstalzell erreicht. Wir sind in der Stufe D angetreten, was bedeutet, dass die Formationen „Halt“, „Abfallen“, „Linkswendung“, „Große Wende“ und „Abtreten“ gezeigt werden mussten, während die Musik einen Marsch spielte.

Das Fest wurde vom MV Eberstalzell wieder perfekt organisiert und bei ausgelassener Stimmung wurde das Ergebnis bis in die Morgenstunden gefeiert.

DSC05153 DSC05155 DSC05160 DSC05162

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

Das war das Frühjahrskonzert 2016

Vielen Dank an alle Besucher, die den Weg zu uns in die gut gefüllte Turnhalle gefunden haben! Das abwechslungsreiche Programm bot etwas für jeden Geschmack und wir hoffen dass unsere Darbietungen Gefallen gefunden haben.

Durch das Programm führt die Direktorin unserer Volksschule, Monika Anzenberger. Zwischen den Stücken informierte sie uns zu den Komponisten und rezidierte Frühlingsgedichte.

Am Ende des Konzerts wurden gleich 6 neue Musikerinnen und Musiker in unserer Gemeinschaft aufgenommen. Die drei Querflötistinnen Anna Neuwirth, Maria Doppler und Martina Kesler sowie am Schlagzeug Lea, Manuel und Michael Pötzlberger, verstärken unsere Kapelle seit diesem Konzert. Herzlich Willkommen bei uns und schöne Stunden in unserer Gemeinschaft!

Für ein langjähriges Mitglied unseres Musikvereins war dieses Konzert allerdings das letzte Konzert als Musiker. Hermann Schlossgangl bleibt zwar den Verein in aktiver Weise erhalten, wird aber seine musikalischen Aktivitäten auf kleinere Ausrückungen beschränken. Hermann ist seit 1965 aktiver Musiker und tritt nun die wohlverdiente „Altersteilzeit“ des Musikvereins an. Vielen Dank Hermann für deine jahrelange Funktionärstätigkeit!

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

Einladung zum Frühjahrskonzert 2016

Der Musikverein Krenglbach lädt ein zu einem abwechslungsreichen Konzert am 19. März im Turnsaal der Volksschule Krenglbach. Gespielt werden Stücke wie „Music“, „Samba Time“, „Kap Arkona“, „Highlights from The Rock“ und vieles mehr!

Frühjahrskonzert

Veröffentlicht unter Uncategorized

Ein besonderes Faschingskonzert

Die jüngsten Musiker der Gemeinde Krenglbach zeigten ihr Können in diesem Jahr in Form einer Matinee am Faschingssonntag im Turnsaal der Volksschule Krenglbach. Der volle Turnsaal zeigte das große Interesse an der sehr erfolgreichen Nachwuchsarbeit der Musikinitiative Krenglbach.

In bewährter Tradition eröffneten die Kinder der musikalischen Früherziehung den lustigen Vormittag. In „Rums didel Dudelsack, heute treiben wir Schabernack!“ hüpfte nicht nur ein Papagei auf dem Gummibaum; ein Krokodil schrubbte ganz eifrig seine Zähne und ein Frosch zeigte, anstatt zu quaken, frech seine Zunge.

Dieses „Konzert der Kleinen“ war eine gute Gelegenheit, sich von der Freude und Begeisterung der Kinder am Singen und Musizieren zu überzeugen. Viele der jungen Künstler im Alter zwischen 4 und 6 Jahren standen am Faschingssonntag zum ersten Mal vor einem dermaßen großen Publikum.

In diesem Schuljahr 2015/16 besuchen 47 Kinder des Kindergartens Krenglbach die musikalische Früherziehung. Der Unterricht findet wöchentlich am Mittwochvormittag in einer 50-Minuten-Einheit statt. Darin wird den Kindern Raum für einen spielerischen und ganzheitlichen Umgang mit Musik gegeben.

Die Lust auf Musik und Bewegung wird verstärkt, Neugierde, Begeisterung und vor allem neue Interessen werden geweckt. Die musikalische Früherziehung bildet die Basis für einen lustvollen und aktiven Umgang mit Musik, nicht nur im Hinblick auf das spätere Erlernen eines Instruments. Sie fördert auch die ganzheitliche Entwicklung der Kinder.

Zurück zum Faschingskonzert: zusätzlich zu den Beiträgen der Früherziehung war die Veranstaltung auch Podium für JungmusikerInnen des Musikvereins Krenglbach. Es waren beinahe alle Instrumente vertreten; von der Geige über das Klavier bis hin zur Oboe.

„Es ist für mich eine große Freude, meine ehemaligen SchülerInnen aus der musikalischen Früherziehung auf der Bühne mit ihren Instrumenten wieder zu erleben und ihre weitere musikalische Entwicklung zu beobachten, so Verena Homar, Lehrkraft für Musikalische Früherziehung am Kindergarten in Krenglbach. „Die LehrerInnen an den Landesmusikschulen leisten hierbei eine hervorragende und überaus wichtige pädagogische Arbeit. Sie helfen den Kindern, einen eigenständigen Umgang mit ihren Instrumenten zu finden und zu erlernen. Darüber hinaus wirken die Pädagogen auch als Vorbild nicht nur in musikalischer, auch in menschlicher Hinsicht.“

Nur durch die ausgezeichnete, intensive Zusammenarbeit zwischen musikalischer Früherziehung, Musikverein und Musikinitiative Krenglbach und die Unterstützung der umliegenden Landesmusikschulen kann eine so erfolgreiche Nachwuchsarbeit weiterhin Früchte tragen….

Veröffentlicht unter Uncategorized

Saxofour waren in Krenglbach!

„Das ist der schönste Turnsaal in dem wir je spielen durften!“, ließ Florian Bramböck seinen Gefühlen freien Lauf – und auch sonstige originelle wie humorvolle Einwürfe untermalten den akustischen Liederabendder am 29. November im Turnsaal unter dem Motto „European Christmas“ stattfand.

Seit 1991 spielen die „vier der gefragtesten Saxophonisten zwischen Scheibbs und Nebraska“, wie sie sich selbst nennen, zusammen, ihre Kompositionen erzählen von Hochzeit, Scheidung, Almwandern („Auf der Alm da gibt“s kan Synth“), Reisen („Music for Going East“) und weit mehr. Das stimmige Quartett hielt sich an keinen fixen Programmablauf, vielmehr „ließen sie sich von der Stimmung inspirieren“, wie Bramböck betonte.

Neben ihm, der in Innsbruck, Graz und Miami studiert hatte, gehören weiters der Kärntner Wolfgang Puschnig und die beiden Oberösterreicher Christian Maurer und Klaus Dickbauer zum kreativen Quartett. Neben mehreren CD-Produktionen waren die fantastischen Vier bei zahlreichen Auftritten im In- und Ausland erfolgreich. Zwar blieben die Zuhörer in Krenglbach auf ihren Sesseln sitzen, das hielt jedoch die Musiker nicht davon ab, auf ihren Instrumenten spielend durch den Saal zu „turnen“.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Konzert des MV Weisskirchen

Unter dem Motto „Musik ist Trumpf“ ging am ersten Adventwochenende nicht nur der musikalische Höhepunkt im Arbeitsjahr des Vereins über die Bühne sondern auch der Abschluss von Herbert Bürstingers Funktion als Kapellmeister in der Gemeinde.

Das engagierte Zusammenspiel des Klangkörpers, stimmkräftige Gesangseinlagen der Künstlerin Petra Linecker, ein von Dietmar Hofer souverän gespieltes Trompeten/ Flügelhorn Solo, ein beherzt musizierendes Jugendensemble und natürlich die umsichtige Orchesterleitung des umtriebigen Kapellmeisters Herbert Bürstinger sowie die des designierten neuen Dirigenten Markus Brillinger ließen den Abend zu einem runden Konzerterlebnis werden.

Die launige Moderation des aus dem Rundfunk bekannten Walter Egger sowie die umsichtige Verköstigung durch Marketenderinnen und Musiker rundeten das Event perfekt ab. Eine Abordnung des Musikvereins Krenglbach, wo Herbert Bürstinger auch einige Jahre als Kapellmeister tätig war,  in Begleitung von Landtagsabgeordneten Dr. Walter Aichnger verbrachte hier einen sehr lohnenden Abend.

Wir wünschen Herbert Bürstinger alles Gute im musikalischen UNruhestand – dessen sind wir sicher, dass seine Klarinette und sein Saxophon noch vieles zu „sagen“ haben! Dem neuen Dirigenten Markus Brillinger wünschen wir eine erfolgreiche musikalische Arbeit mit dem Musikverein Weisskirchen!

Veröffentlicht unter Uncategorized